Aktivkohle Maske Ratgeber – Das solltest du beim Kauf einer Aktivkohle Maske beachten!

Aktivkohle Maske Ratgeber – Das solltest du beim Kauf einer Aktivkohle Maske beachten!
Aktivkohle Maske Ratgeber – Das solltest du beim Kauf einer Aktivkohle Maske beachten! E.Va/shutterstock.com

Aktivkohle Maske Ratgeber – Das solltest du beim Kauf einer Aktivkohle Maske beachten!

Aktivkohle Masken sind schon länger im Kommen. Doch wie gesund sind die schwarzen Masken für unsere Gesichtshaut eigentlich und wie wirken sie?

Doch besonders bei Pickeln, Mitessern und fettiger Haut sollen Aktivkohle Masken wahre Wunder bewirken. Die schwarze Farbe dieser Masken wirkt auf einige vielleicht erstmal abschreckend, kann das gut für die Haut sein? Doch die Aktivkohle besteht aus verbrannten Hölzern und Schalen, wie zum Beispiel die der Walnuss oder Kokosnuss. So entsteht also die Pech Schwarze Farbe der Aktivkohle Masken.

Die Amazon Bestseller

(Diese Liste wird immer aktualisiert und richtet sich nach den Verkäufen auf Amazon. Wir haben keinen Einfluss auf diese Produkte) Solltest du ein Produkt über diesen Link erwerben, erhalten wir eine Kleine Provision. Die Liste soll Dir einen kleinen Eindruck geben.

Maske gleich Maske?

Bei Aktivkohle Masken gibt es drei verschiedene Varianten zur Anwendung.
Zum einen die Wash-off-Maske – diese wird nach der Anwendung einfach mit warmem Wasser abgewaschen. Wichtig zu wissen: Diese trocknet auf der Haut nicht, sie wird also nicht fest. Das hat den Vorteil, dass die Haut weniger gereizt oder irritiert wird.

Die Peel-off-Masken hingegen trocknen bei der Anwendung und lassen sich danach abziehen. Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist, dass oft die herausgezogenen Mitesser und Unreinheiten auf der Maske zu sehen sind. Jedoch ist beim Verwenden der Maske zu bedenken, dass nicht nur Mitesser von der Haut abgezogen werden, beim Abziehen der Maske werden auch kleine Haare mit herausgezogen, das kann natürlich schmerzhaft sein, wenn man nicht vorsichtig genug ist. Die Peel-off-Maske ist die wahrscheinlich bekannteste Maske in der Kategorie Aktivkohle.

Aktivkohle Masken sind auch als Tuchmasken erhältlich. Diese werden auf das angefeuchtete Gesicht gelegt und nach der Einwirkzeit wieder abgenommen. Diese haben einen angenehm kühlenden Effekt, der besonders im Sommer ein schöner Nebeneffekt ist. Wer keine Kälte im mag, der wird auch die Tuchmaske nicht mögen. Ausserdem bleibt hier die Frage, ob die reinigende Wirkung der Aktivkohle ihre volle Leistung erzielen kann, da diese bei der Tuchmaske nur auf der Haut aufliegt.

Auch DIY-Masken sind machbar. Aus Aktivkohletabletten, Mehl und etwas Wasser lässt sich einfach eine eigene Aktivkohle-Maske herstellen.

Wie bei den meisten gängigen Kosmetikprodukten gibt es auch hier Bio-Produkte die frei von Parabenen, Mineralölen und Parfümen sind. Einige Masken liefern einen Spatel oder einen Pinsel mit, mit dem die Maske aufgetragen werden kann. Sie kann aber natürlich auch mit den Händen auf die Gesichtshaut aufgetragen werden.

Die Wirkstoffe

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Masken mit dem Inhaltsstoff „charcoal“ oder „activated charcoal“ bestückt sind. Denn nur dann sind es echte Aktivkohle Masken. Enthalten Masken diese Bestandteile nicht, sind es höchst wahrscheinlich nur schwarz gefärbte Masken die als Kohle-Masken verkauft werden.
Qualitativ Hochwertige Produkte enthalten neben der Aktivkohle meist auch Kaolin, Zink oder Glycerin. Auch Masken die bereits pflegende Inhaltsstoffe wie Aloe-Vera enthalten, sind auf dem Markt zu finden.

Eine reinigende Wirkung

Doch nicht nur die Farbe, sondern auch die Struktur der Masken ist Besonders. Denn Aktivkohle Masken erhalten durch chemische Prozesse während der Herstellung eine Schwamm-ähnliche Struktur. So gelangt die Maske besser in jede Pore.

In die Poren eingedrungen, übernimmt die Aktivkohle hier ihre reinigende Wirkung. Sie absorbiert Schmutz, Talg, Ablagerungen und Schafstoffe aus den Poren. Eine besonders positive Wirkung haben Aktivkohle Masken also auf zu Unreinheiten neigender Haut. Die Aktivkohle nimmt den Schmutz in den Poren auf und löst verstopfte Poren. Doch wie funktioniert das genau?

Die Aktivkohle hat durch ihre feinporige Struktur eine besonders große Oberfläche, wodurch sie eine Anziehungskraft zu anderen Stoffen besitzt. Stoffe wie Talg, Öl, und Schmutz werden also effektiv an die Aktivkohle gebunden.

Bei einer regelmäßigen Anwendung kann durch die Masken ein ebenmäßigeres und reineres Hautbild erzielt werden. Da mit jeder Anwendung der Fettgehalt der Haut reduziert wird, wird der Entstehung von Pickeln und Mitessern effektiv entgegengewirkt. Ausserdem können Poren bei langfristiger Anwendung verkleinert werden. Für trockene und sehr sensible Gesichtshaut sind die Masken jedoch nicht zu empfehlen.

Die Anwendung der Aktivkohle-Masken

Grundsätzlich gelten für die Aktivkohle Masken die gleichen Handhabungen wie bei anderen Gesichtsmasken auch. Vor der Anwendung eines neuen Produktes sollte dieses immer erst im Armbereich getestet werden.

Die Gesichtsmaske sollte auf gereinigte Haut aufgetragen werden. Das Gesicht sollte in jedem Fall vor dem Auftragen der Maske gründlich gereinigt werden. Es bietet sich ebenfalls an, die Poren durch ein Dampfbad oder durch ein heißes Handtuch zu öffnen. So gelangt die Aktivkohle besser in die Poren und kann dort ihre Arbeit leisten.

Nach der Reinigung sollte die Maske ungefähr zwei mm dünn aufgetragen werden. Je nach Produkt sollte die Maske 20-30 Minuten einwirken. Bei einer Peel-Off-Maske muss die getrocknete Maske vorsichtig abgezogen werden, Reste sollten mit warmem Wasser abgewaschen werden. Nach der Anwendung benötigt die Haut eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege.

Aktivkohle-Masken sollten nicht zu oft verwendet werden, besonders nicht, wenn die Haut dazu neigt, austrocknen. Um jedoch das beste Ergebnis der Reinigenden Wirkung zu erzielen, sollte sie ein- bis zweimal in der Woche angewendet werden.

Die Verträglichkeit der Aktivkohle Masken

Grundsätzlich ist Aktivkohle ein Naturprodukt und leicht verträglich. Bisher steht sie in keinem Verdacht Allergien auslösen zu können. Aktivkohle wird auch in der Medizin und Naturheilkunde genutzt. Beispielsweise wird bei Magen-Darm-Beschwerden auf Aktivkohle in Tablettenform zurückgegriffen.

Besonders bei regelmäßiger Anwendung einer Aktivkohle Maske muss man mit einem leichten Austrocknen der Haut rechnen. Dem kann jedoch mit einer guten Feuchtigkeitscreme entgegenwirken.

Auch wenn die Aktivkohle selbst ein verträglicher Stoff ist, werden ihr in Masken und anderen Kosmetikprodukten viele weitere Stoffe beigefügt. Darunter können auch Stoffe sein die nicht so gut verträglich wie die Aktivkohle sind. Viele Hersteller von Aktivkohle Masken fügen ihren Produkten einen Klebstoff bei. Dieser sorgt für das Aushärten der Maske, kann die Haut jedoch reizen oder sie beim Abziehen der Maske sogar stark schädigen.

Auch Menthol und Eukalyptus werden den Masken gerne als Duftstoff beigefügt. Diese sind jedoch häufig Ursache für Kontakt-Allergien.
Es gilt also: Augen auf beim Maskenkauf und die Inhaltsstoffe überprüfen. Zusätzlich sollte eine Gesichtsmaske, vor der ersten Anwendung an einem Handgelenk oder Arm getestet werden. Ganz besonders dann, wenn man eine sensible Haut hat oder zu Allergien neigt.

Fazit – Vorteile/Nachteile

Die Vorteile der schwarzen Aktivkohle Masken ist ganz klar die Reinigende Wirkung. Wer schon lange mit Pickeln und Mitessern kämpft wird hier vielleicht die Lösung gefunden haben. Die Aktivkohle saugt verstopfte Poren förmlich aus und befreit sie von Schmutz, Ablagerungen und Talg.

Ein Nachteil ist die austrocknende Wirkung der Masken. Wer bereits trockene, oder schnell austrocknende Haut hat, sollte von den schwarzen Gesichtsmasken lieber die Finger lassen.
Auch bei akuter Akne und empfindlicher Haut sollten vor der Anwendung die Inhaltsstoffe geprüft werden. Wer empfindliche Haut hat, sollte auf organische Inhaltsstoffe achten.

Häufig Fragen die in Zusammenhang mit Aktivkohle Masken aufkommen

Was bringen Aktivkohle Masken?

Die schwarzen Aktivkohle-Masken reinigen die Haut in ihrer Tiefe. Dabei dringt die Aktivkohle in die Poren ein und befreit sie von Unreinheiten, Talg und Ablagerungen. Dabei werden die Poren verfeinert und so kommt bei regelmäßiger Anwendung ein ebenmäßigeres Hautbild zutage.

Sind Aktivkohle Masken schädlich?

Die schwarze Farbe der Masken mag abschrecken, doch die Aktivkohle Masken sind nicht schädlich für die Haut. Aktivkohle selbst ist ein natürlicher Stoff. Allergiker sollten die Masken natürlich wie bei jedem anderem Kosmetikprodukt auf ihre Verträglichkeit testen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, investiert in qualitativ Hochwertige Bio-Produkte, in denen weder Parfüme noch Parabene enthalten sind.
Bei Hochpreisigen Produkten wirkt man ausserdem dem Risiko entgegen, ein Produkt zu kaufen, das gar keine Aktivkohle enthält, sondern nur eingefärbt wurde.

Sind Aktivkohle Masken gut für die Haut?

Wer zu Unreinheiten neigende Haut hat, oft von Pickeln und Mitessern geplagt wird, macht mit einer Aktivkohle Maske sicher nichts falsch. Die Aktivkohle befreit die Haut von Unreinheiten und Talg. Wer akute Akne oder besonders sensible Haut hat, sollte die Masken mit Vorsicht genießen, oder vor der Anwendung Rücksprache mit dem Hautarzt halten. Da Die Aktivkohle Masken die Haut während der Anwendung austrocknen können, sind sie für bereits trockene Haut nicht geeignet.

Wie gut ist Aktivkohle für die Haut?

Als direkte Anwendung auf der Haut ist Aktivkohle besonders bei Unreinheiten, Mitessern und fettiger haut geeignet. Hier wirkt sie bei regelmäßiger Anwendung entgegen und sorgt für ein reineres und ebenmäßiges Hautbild. Gesichtskohle die Aktivkohle enthalten sollten ein- bis zweimal die Woche verwendet werden. Auch als Tablettenform ist Aktivkohle gut für Haut und Körper.

Wo sind Aktivkohle Masken erhältlich?

Bereits seit einiger Zeit sind die Aktivkohle Masken in jedem gängigen Drogeriemarkt erhältlich. Hierbei gibt es auch Bio-Produkte. Auch größere Supermärkte, die eine gut sortierte Kosmetikabteilung haben, bieten die Aktivkohle Masken an. Auch in den meisten Kosmetik-Onlineshops sind die Masken erhältlich.

Was kosten Aktivkohle Masken?

Je nach Hersteller und Qualität und der Größe der Maske bewegen sich die Preise im Rahmen von neun bis 60 Euro. Hierbei gibt es bekannte Marken die Masken in einer Einwegverpackung anbieten. Andere Hersteller bieten eine Maske im Tiegel oder in der Tube an, die für bis zu 80 Anwendungen reichen sollen.

Welche Inhaltsstoffe haben Aktivkohle Masken?

Die Aktivkohle selbst wird in den Inhaltsstoffen als „Charcoal“, „Charcoal Powder“ oder „Activated Charcoal“ deklariert.

Industrieruß – welcher bei Billigprodukten verwendet wird, um die Maske einzufärben wird als „Carbon Black“, „Carbon Powder“ oder „CI 77266“ deklariert.

Auch Eisenoxid wird oft als Färbemittel genutzt, welches der Maske ein tiefes schwarz verleiht. Aktivkohle ist in diesen Produkten meist gar nicht enthalten. Eisenoxid wird in den Inhaltsstoffen als „Eisenoxid(-Farbe) oder „CI 77499“ beschrieben.

Anzeige
15%Bestseller Nr. 1
24%Bestseller Nr. 4