Dutt: Der Haarknoten Klassiker mit vielen Varianten!

Dutt: Der Haarknoten Klassiker mit vielen Varianten!
Dutt: Der Haarknoten Klassiker mit vielen Varianten!

Dutt: Der Haarknoten Klassiker mit vielen Varianten!

Den Dutt-Trend enträtseln 

Bist du auf der Suche nach einer neuen Frisur, die deinen Look aufpeppt? Dann ist der Dutt genau das Richtige für dich. Er ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Der Dutt ist eine gute Wahl, wenn du etwas suchst, das sowohl stilvoll als auch einfach zu machen ist. Lies weiter, um mehr über ihn zu erfahren und wie du ihn stylen kannst!

Anzeige

Was ist ein Dutt?

Ein Dutt ist eine klassische Hochsteckfrisur, bei der das Haar im Nacken zu einem Knoten oder einer Rolle gedreht wird. Es gibt ihn schon seit der Antike: Aufzeichnungen belegen, dass er im 4. Jahrhundert v. Chr. bei adligen Frauen in Griechenland und Rom beliebt war. Auch heute noch ist er eine der beliebtesten Frisuren für formelle Anlässe wie Hochzeiten oder Schulbälle. Sie kann mit Accessoires wie Blumen oder Schmuck aufgepeppt oder für den Alltag schlicht gehalten werden.

Anleitung Dutt:

Einen Dutt zu machen ist eigentlich ganz einfach – hier sind die Schritte, die du machen musst:

  • Beginne damit, dein Haar zu bürsten, damit es frei von Knoten und Verfilzungen ist. Wenn es besonders dick oder widerspenstig ist, solltest du es zuerst föhnen.
  • Nimm dein gesamtes Haar im Nacken zusammen und binde es mit einem Gummiband zu einem Pferdeschwanz (du kannst stattdessen auch Haarnadeln verwenden). Zieh nicht zu fest, denn du willst nicht, dass deine Kopfhaut durchscheint, wenn du mit dem Styling fertig bist!
  • Nimm kleine Haarpartien von jeder Seite deines Pferdeschwanzes und drehe sie umeinander, bis sie am Hinterkopf eine X-Form bilden. Befestige sie bei Bedarf mit Haarklammern.
  • Wickle die verbleibende Haarlänge um sich selbst, bis sie am unteren Ende deines Kopfes einen lockeren Dutt bildet, und befestige ihn wieder mit Haarnadeln (oder verwende ein Gummiband). Du kannst auch ein paar Teile herunterhängen lassen, um mehr Dramatik zu erzeugen!
  • Vervollständige den Look mit Haarspray oder Serum, damit alles den ganzen Tag lang hält! Wenn du deinen Dutt noch weiter aufpeppen willst, kannst du ihn mit Bändern, Blumen, Schmuck usw. verzieren – ganz wie du willst!

Variationen des Haarknotens

Es gibt viele Variationen des Dutts, die zu verschiedenen Gesichtsformen und Persönlichkeiten passen können – hier sind nur einige Beispiele:

Niedrige Hochsteckfrisuren

Sie eignen sich gut für kürzere Hälse, da sie die Aufmerksamkeit von ihnen ablenken, indem sie die Breite und nicht die Höhe betonen

Hohe Hochsteckfrisuren

Sie schaffen eine elegante Silhouette, können aber manchmal lange Hälse betonen

Unordentliche Hochsteckfrisuren

Für diejenigen, die ihre Hochsteckfrisuren gerne etwas ausgefallener mögen, kann das Hinzufügen von Strukturen wie Zöpfen oder Locken den Unterschied ausmachen!

Accessoires

Dekorative Elemente wie Blumen oder Juwelen verleihen jedem Dutt zusätzlichen Schwung!

Fazit

Egal, ob du an einer formellen Veranstaltung teilnimmst oder einfach nur etwas anderes für den Alltag willst, mit einem Dutt wirst du immer ein schönes Ergebnis erzielen! Mit seiner klassischen Eleganz und zeitlosen Schönheit zieht diese Frisur garantiert alle Blicke auf sich – probier es doch einfach mal aus! Und nachdem wir jetzt darüber gesprochen haben, was ein Dutt ist und wie du ihn selbst machen kannst, solltest du mit verschiedenen Varianten experimentieren, bis du die findest, die am besten zu dir passt Nur zu – hab Spaß dabei!

Anzeige

Keine Produkte gefunden.

Vorheriger ArtikelBrauner Mascara – Dieser Mascara ist das Must-have der Stunde!
Nächster ArtikelMit dem Concealer gegen Augenringe – Tipps & Tricks!