Körperpflege im Winter – Womit Eincremen?

32
Körperpflege Duschen Eincremen Produkte Tipps
pathdoc/shutterstock.com

Körperpflege im Winter – Womit Eincremen?

Der Winter stellt für die Haut jedes Jahr eine große Herausforderung dar. Die kalte Luft und die Heizungsluft in den Räumen verursacht bei vielen Menschen eine trockene Haut. Deshalb ist es zu dieser Jahreszeit besonders wichtig, seinem Körper und seiner Haut etwas Gutes zu tun und sie mit den richtigen Produkten zu pflegen.

Verwöhnvergnügen im Tiegel – Creme oder Butter

Creme und Butter für den Körper kann sowohl für die tägliche Hautpflege verwendet werden als auch für den akuten Einsatz. Dieses Produkt zieht wunderbar in die Haut ein und man kann die sahnige Creme oder Butter ganz leicht auf dem Körper verteilen. Es entsteht ein angenehmes Gefühl des Verwöhnens, da das Fett der Creme durch die Körperwärme schmilzt und dadurch gut verstreichen lässt.

Praktisch und reichhaltig – Milch

Möchte man trockene Haut effektiv mit Feuchtigkeit und Fett verwöhnen , dann sollte man zur Bodymilk greifen. Im Vergleich zu einer Lotion, enthält sie mehr Fett und ist dadurch auch etwas zähflüssiger. Dennoch zieht sie schnell in die Haut ein und lässt sich auch gut auf dem Körper verteilen.

Leicht durch alle Jahreszeiten – Lotion

Da eine Lotion weniger Fett enthält, ist sie dünnflüssiger. Menschen, denen in der kalten Jahreszeit eine Lotion ausreicht, müssen nicht zwangsläufig auf ein fettigeres Produkt umsteigen. Mittlerweile gibt es allerdings auch Lotions, die einen höheren Fettanteil besitzen.

Natürlich ergiebig – Öl

Wer Wert auf natürliche Produkte liegt, der sollte auf Körperöle zurück greifen. Sie sind eine Mischung aus hochwertigen Pflanzenölen und ätherischen Ölen. Mit diesem wundervollen Duft verwöhnen sie sowohl die Sinne als auch die Haut. Am effektivsten sind diese Öle, wenn sie direkt nach dem Baden oder Duschen auf die feuchte Haut aufgetragen werden. Es verbindet sich ganz schnell mit der Haut und sorgt dadurch für ausreichend Feuchtigkeit. Im Vergleich zu anderen Ölen, die man zum Beispiel für eine Massage verwendet, ziehen die Körperöle sehr schnell ein und man muss keine Flecken auf der Kleidung befürchten. Ist man es jedoch gewohnt, eine Lotion oder Milch zu verwenden und erwartet diese schnelle Zeit des Einziehens auch beim Öl, so muss man bei diesem Produkt trotzdem etwas mehr Geduld aufweisen.

Unsere liebsten Hautschmeichler für trockene, raue Haut

Avocadoöl

Die Avocado ist dafür bekannt, dass sie einen hohen Anteil an gesunden Fettsäuren enthält. In Verbindung mit ihrem Anteil an Vitamin A, E und D beruhigt sie gerötete, juckende und gereizte Haut.

Macadamianussöl

Hochwertige Öle enthalten auch die Macadamianüsse. Das Körperöl besitzt die Eigenschaft, einen Schutzfilm auf der Haut zu bilden und wirkt obendrein antioxidativ.

Mandelöl

Das Öl, dass aus Mandeln hergestellt wird, ist ein eher leichtes Öl, was man für eine sanfte Pflege verwenden kann. Es ist sehr beliebt, da es schnell einzieht und sowohl trockene als auch fettigere Haut bekämpfen kann.

Sheabutter/ Karitebutter

Die Sheabutter wird aus den Früchten des Karitebaums gewonnen. Die Menschen im Westen von Afrika verwenden dieses Fett seit viele Jahrzehnten um sich vor dem heißen und trockenen Klima der Wüste zu schützen. Es macht die Haut sehr weich und geschmeidig.

Urea

Urea ist ein Harnstoff, der ein Bestandteil der Haut des Menschen ist. Bei vielen Menschen wird dieser Stoff jedoch nicht genügend gebildet. Mit Urea kann man die Haut dabei unterstützen, Wasser zu binden und sie mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
lavera Straffende Bodymilk mit Hyaluron ∙...
Lavera - Badartikel
13,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod...
Marion Schimmelpfennig - Herausgeber: Fischer, J K - Auflage Nr. 7 (31.08.2017) - Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
21,95 EUR
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Rituals The Ritual of Hammam Massageöl, 100 ml
Rituals - Badartikel
13,49 EUR
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6