So vermeidest du Pickel an der Stirn

Pickel an der Stirn vermeiden mit diesen Tipps
Pickel an der Stirn vermeiden mit diesen Tipps

So vermeidest du Pickel an der Stirn

Über Pickel im Gesicht freut sich keine Frau. Ganz im Gegenteil, sie gelten als Stressfaktor und können ganz schön am Selbstbewusstsein kratzen. Doch sie sind ein häufiges Problem, dass zeigt schon die große Auswahl an Pflegemitteln gegen unreine Haut in den Drogeriemärkten, wie zum Beispiel Gesichtswasser, Cremes oder Abdeckstifte.

Pickel an der Stirn sind besonders auffällig, können plötzlich auftreten und sind relativ hartnäckig. Allerdings sind sie an der Stirn in der Regel nicht hormonell bedingt, dass macht es leichter sie zu bekämpfen bzw. sie zu vermeiden.

Ursachen für Pickel an der Stirn

Zu viel Stress

Andauernder Stress führt dazu, dass dein Körper zuviel Cortisol produziert. Cortisol ist ein Stresshormon und begünstigt die Entstehung von Pickeln.

Bei Zeiten hoher Belastungen solltest du immer ausreichend auf Entspannung achten, vielleicht sogar eine Entspannungstechnik lernen. Dein Körper und Deine Haut werden es dir danken.

Ungesunde Ernährung

Zuviel Fastfood, Süßigkeiten, Alkohol und auch Zigaretten können unreine Haut begünstigen. Wen du reine Haut haben möchtest, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten und genügend Wasser trinken. Natürlich darfst du auch mal sündigen, aber bitte nur in Maßen.

Zu langer Pony

Durch einen langen Pony können sich leider auch Pickel auf der Stirn bilden. Denn durch die Mähne und zusätzlichen Styling-Produkten wie Haarspray, wird die Atmung der Haut behindert, weshalb die Talgdrüsen schneller verstopfen können. Wenn du zu Pickeln neigst, ist eine andere Frisur oder eine Haarklammer die bessere Variante.

Doch nicht nur haare, sondern auch die Reibung eines Hutes oder einer Mütze können Pickel verursachen.

Falsche Hautpflege

da kaufst du dir alle möglichen Pflegeprodukte und doch plagen dich Pickel an der Stirn. verständlich dass du dich darüber ärgerst. Doch leider können auch falsche Pflegeprodukte oder gar zu viel Pflege Pickel verursachen.

Bei der täglichen Reinigung solltest du Produkte mit Benzolyperoxid, Salicysäure oder Retinol verwenden, da sie hautklärende Eigenschaften haben. Auch enzymatische Peelings sind sehr effektiv, da sie die obere Hautschicht sanft schälen und die Poren dadurch gereinigt werden.

Fazit

Achte auf deinen Körper und versuche Stress zu vermeiden. Gönne dir täglich acht bis zehn Stunden Schlaf, denn auch die Haut regeneriert sich im Schlaf. Ernähre dich gesund und achte auf eine gute Versorgung mit Zink, denn dieses Mineral ist entzündungshemmend und kann so Pickel vermeiden. Zink ist enthalten in Fisch, Nüssen und gesunden Fetten.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Pickel-Stopp, Anti Pickel Balsam, stoppt Pickel,...
GREENDOOR NATURKOSMETIK MANUFAKTUR - Misc.
11,45 EUR
Bestseller Nr. 2
Teebaumöl Zinksalbe Cmd 15 ml
Axisis GmbH - Badartikel
12,10 EUR
40%Bestseller Nr. 3
[UPGRADE VERSION]BESTOPE Mitesserentferner mit 4...
BESTOPE - Misc.
52,99 EUR - 40% 31,99 EUR
Bestseller Nr. 4
BESTOPE 5 Stücke Mitesserentferner...
BESTOPE - Badartikel
7,99 EUR
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6