Gesichtsmasken – Diese Masken sollten Sie einmal ausprobiert haben

Gesichtsmaske Maske Pflege Reinigen Haut
Gesichtsmaske Maske Pflege Reinigen Haut Valua Vitaly/Adobe

Gesichtsmasken – Diese Masken sollten Sie einmal ausprobiert haben

Lernen Sie die neuen Stars der Gesichtsmasken kennen

Mit Gesichts- Masken verhält es sich genauso wie mit der Teilnahme bei einem Maskenball – man wählt eine Maske, die zu einem passt. Während bei einem Maskenball nach Lust und Laune entschieden wird, sollten Sie bei der Wahl der richtigen Gesichts-Maske jedoch nach den Bedürfnissen Ihrer Haut gehen. Welche Wahl Sie auch treffen mögen, ob trendige Gummi- Maske oder klassische Creme- Maske – der Spaß wird definitiv nicht zu kurz kommen.

Reinigende Masken

Meist haben reinigende Masken eine eher festere Konsistenz. Sie trocknen, kurz nachdem sie aufgetragen wurden. Die Bestandteile wie Salizylsäure, Lehm oder Aktivkohle sollen Ihre Haut von Talg und Schmutz befreien und somit die Poren reinigen um Ihr Hautbild nachhaltig zu verbessern.

Feuchttigkeitsspendende Masken

Typisch für feuchtigkeitsspendende Masken ist eine cremige Konsistenz. Sie sollten nach dem Auftragen für einige Zeit auf der Haut verweilen. Oft werden überschüssige Reste nur mittels eines trockenem Tuches entfernt und nicht abgewaschen. So können die Wirkstoffe wie Aloe Vera, Hyaluronsäure und Sheabutter ihre volle Wirkkraft entfalten und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut effektiv erhöhen.

- Werbung -

Anti- Aging- Masken

Anti- Aging- Masken gibt es in verschiedenen Variationen – von Gelen bis Cremes. Durch viele Minerale und Vitamine, bewirken Sie eine Reinigung der Hautporen und steigern gleichzeitig den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, um der Hautalterung entgegen zu wirken. Je nach spezieller Art der Maske, kann sie von wöchentlich bis sogar täglich angewendet werden. Die Haut wird geklärt und mögliche Altersflecken können mit Anti- Aging- Masken aufgehellt werden. Die Haut soll hierdurch jünger und fester wirken.

Puder- Masken

Diese Masken müssen erst selbst durch hinzufügen von Wasser in eine cremige Maske verwandelt werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Masken- Arten, wobei manche auch einen Peeling- Effekt mit sich bringen. Die häufigsten Bestandteile sind Matcha und Aktivkohle. Um den feuchtigkeitsspendenden Effekt zu erhöhen, können Sie Kokoswasser anstelle von normalem Leitungswasser verwenden. Puder- Masken sind perfekt, um mit auf Reisen zu kommen, denn da sie keine Flüssigkeiten sind, dürfen sie mit in Ihr Reisegepäck, wenn Sie in den Urlaub fliegen.

Gummi- Masken

Gummi- Masken funktionieren ähnlich – auch diese müssen mit Wasser erst angemischt werden, um zu einem Pflegeprodukt zu werden. Während sich normale Puder- Masken durch die Zugabe von Wasser eine cremige Konsistenz erhalten, werden Gummi- Masken hingegen durch die Zugabe von Wasser oder ein bestimmtes Gel eher dickflüssig. Wenn diese dickflüssige Substanz trocknet, wird sie zu dem was den Gummi- Masken den Namen verliehen hat – sie wird gummiartig. Deshalb sollte sie schnell aufgetragen werden, damit sie die Haut völlig einschließen und so ihre Wirkung entfalten kann. Vollständig getrocknet kann sie nun im Ganzen von der Haut abgezogen werden.

Bei Masken oft vergessen – Hände, Füße und Lippen

  • Für Hände sind spezielle Masken in Form von Handschuhen erhältlich. Diese werden einfach übergestreift, damit Sheabutter oder Avocadoöl und ähnliche Inhaltsstoffe selbst besonders rauhe Stellen wieder sanft pflegen können. Ähnlich funktionieren die Fuß- Masken in Sockenform.
  • Auch die Nägel bleiben in der Maskenwelt nicht auf der Strecke. Für sie gibt es pflegende Nagelhütchen, die die Nägel und Nagelhaut binnen 15 Minuten mit der optimalen Pflege versorgen.
  • Verabschieden Sie sich von spröden Lippen.
  • Dank Lippen- Masken wird die äußerst empfindliche Haut der wieder schön weich und sanft. So können Sie sich wieder aufs Küssen freuen.

Multitasking mit Masken

Im Alltag müssen oft mehrere unterschiedliche Lösungen gleichzeitig gelöst werden. Hier ist Multitasking gefragt. So verhält es sich auch oft mit der Gesichtshaut. Während Kinn und Nase oftmals die reinigende Pflege benötigen, da diese Stellen häufig zu Unreinheiten neigen, ist die Haut rund ums Auge schnell trocken und benötigt eine extra Portion Feuchtigkeit. Hier können Sie auf Augen- Masken zurückgreifen, die nur aufgelegt werden müssen. Noch etwas Anti- Aging- Maske, um Lachfältchen zu mindern und fertig ist das Mosaik- Gebilde in Ihrem Gesicht.

Achten Sie darauf, jeder Hautpartie genau die Pflege zukommen zu lassen, die sie benötigt und ihr Gesicht wird es Ihnen mit strahlend schöner Haut danken.

Häufige Leserfragen zum Thema “Gesichtsmasken”

Frage 1: Welche Arten von Gesichtsmasken gibt es und wofür sind sie gut?

Es gibt viele Arten von Gesichtsmasken, darunter Tuchmasken, Tonmasken, Peel-off-Masken, Gelmasken, Crememasken und mehr. Jede hat ihre eigenen Vorteile und ist für verschiedene Hauttypen und Bedürfnisse geeignet. Zum Beispiel sind Tonmasken großartig, um überschüssiges Öl aufzusaugen und die Poren zu klären, während Gelmasken und Tuchmasken oft feuchtigkeitsspendend und beruhigend sind. Crememasken können nahrhaft und reichhaltig sein und Peel-off-Masken können helfen, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Haut glatter erscheinen zu lassen.

Frage 2: Wie oft sollte ich eine Gesichtsmaske verwenden?

Die Häufigkeit, mit der Sie eine Gesichtsmaske verwenden sollten, hängt von der Art der Maske und Ihrer Haut ab. Im Allgemeinen ist es jedoch sicher, ein- bis zweimal pro Woche eine Maske zu verwenden. Manche Masken, wie zum Beispiel sanfte, feuchtigkeitsspendende Tuchmasken, können sogar täglich verwendet werden.

Frage 3: Wie lange sollte ich eine Gesichtsmaske auftragen lassen?

Die empfohlene Anwendungszeit variiert je nach Produkt. In der Regel sollte eine Maske zwischen 10 und 20 Minuten auf dem Gesicht bleiben. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung zu befolgen, da einige Masken dazu führen können, dass die Haut austrocknet oder gereizt wird, wenn sie zu lange aufgetragen werden.

Frage 4: In welcher Reihenfolge sollte ich Gesichtsmasken in meine Hautpflegeroutine einbauen?

Gesichtsmasken sollten nach der Reinigung und dem Tonisieren, aber vor der Anwendung von Seren oder Feuchtigkeitscremes angewendet werden. Die Maske kann dazu beitragen, dass Ihre Haut die nachfolgenden Produkte besser aufnimmt. Nachdem Sie die Maske abgenommen haben, können Sie mit dem Rest Ihrer Routine fortfahren.

Anzeige
20%Bestseller Nr. 1
[PAKET VON 8] EUNYUL Purity Blattmaskenpaket 8...
  • Wunderschönes Wunder durch gute Gewohnheiten Die Kraft...
  • Das Reinheitsmaskenblatt ist weich und saugfähig, sodass...
Bestseller Nr. 2
Schaebens Feuchtigkeits Maske, Sofort-Effekt,...
  • 💧 Erhöht die Hautfeuchtigkeit mit Sofort-Effekt
  • 💧 Reduziert und glättet Trockenheitsfältchen
Bestseller Nr. 3
YEAUTY ENERGY ELIXIR EYE PAD MASK,...
  • Die Textur der Augenpads zieht schnell ein und wirkt ersten...
  • #Yeautyful Tipp: gekühlte Eye Pads sorgen für eine schöne...
Bestseller Nr. 4
Schaebens Kollagen Boost Maske - die...
  • INTENSIVPFLEGE: Die Kollagen Gesichtsmaske für glattere und...
  • MILDERT FALTEN: Die Kollagen Crememaske reduzierte die...