Inhalator Ratgeber – Die Besten Inhalatoren und Tipps

Inhalator Kaufberatung
Inhalator Kaufberatung Sun Shock/shutterstock.com

Inhalator Ratgeber – Die Besten Inhalatoren und Tipps

Was ist ein Inhalator und wozu wird er verwendet?

Ein Inhalator ist ein medizinisches Gerät. Er dient zur Erzeugung von Aerosolen bzw. Dämpfen, die von Patienten eingeatmet werden können. Die häufigste Verwendung finden wir bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen wie beispielsweise bei Asthma oder COPD.

Durch das Inhalieren mit einem Inhalator können Patienten bestimmte Wirkstoffe in die Lunge aufnehmen. Diese Medikamente wirken dort lokal begrenzt oder werden auf diesem Weg in den Blutkreislauf geleitet, wo sie dann im ganzen Körper wirken.

- Werbung -

Mit einer lokalen Therapie können Nebenwirkungen für den restlichen Organismus verringert werden und es wird zu Behandlung auch nur eine geringe Menge benötigt. Doch auch wenn der Wirkstoff zur systemischen Wirkung in den Blutkreislauf gelangen soll, macht sich auch hier nur eine geringe Dosis notwendig. Das funktioniert, da der First-Pass-Effekt in der Leber umgangen wird.

Aufgrund der großen Aufnahmefläche der Lunge und des Drüsengewebes gelangen auf diese Weise die Wirkstoffe flotter in den Körper und haben dadurch die Möglichkeit, schneller zu wirken als bei einer Verarbeitung durch das Herunterschlucken des Medikaments.

Die Amazon Bestseller

(Diese Liste wird immer aktualisiert und richtet sich nach den Verkäufen auf Amazon. Wir haben keinen Einfluss auf diese Produkte) Solltest du ein Produkt über diesen Link erwerben, erhalten wir eine Kleine Provision. Die Liste soll Dir einen kleinen Eindruck geben.

Inhalatoren werden für nachfolgende Behandlungen angewendet:

  • Erkältungen und grippale Infekte
  • Husten oder obstruktive Lungenkrankheiten
  • Bronchialasthma
  • Plumonal Hypertonie
  • Mukoviszidose
  • Zähflüssige Sekretablagerungen in der Lunge

Was ist der Unterschied zwischen Vernebler und Inhalator?

Das Geben einer bestimmten Dosis von Arzneimitteln bei Atemwegserkrankungen, wie beispielweise oben genannt, ist mittels Inhalation zur gängigen Praxis geworden. Gerätschaften wie Inhalatoren und Vernebler werden für die Verabreichung von Arzneimittel verwendet, die für eine Linderung oder auch eine Vorbeugung wichtig sind.

Inhalatoren werden auch als Puffer bezeichnet und sind kleine, handliche Geräte aus Kunststoff oder auch Metall hergestellt wurden. Der wichtigste Bestandteil diese Geräte ist mit Sicherheit der unter Druck stehende Zinnkanister, indem die Arzneimittellösung sich befindet. Durch das Drücken auf den Kanister wird die abgemessene Dosis freigemacht. Mit einem Zusatzgerät aus Kunststoff können die Inhalatoren ergänzt werden, einen sogenannten „Abstandshalter“, der bei der Inhalation des Arzneimittels als Unterstützung dient.

Ein weiteres Gerät zur Inhalation ist ein DPI, ein Trockenpulverinhalator, der für die Verabreichung eines pulverförmigen Arzneimittels verwendet wird. Diese befinden sich in Kapseln und bedürfen einer manuellen Beladung.

Ein Vernebler hat eine Wirkungsweise wie ein Kompressor und ist ein etwas sperriges Gerät. Durch den Vernebler der Druckluft oder Sauerstoff zum Inhalt hat, wird die Luft über einem Schlauch zum Mundstück geliefert. Mit erheblicher Geschwindigkeit durchläuft die Druckluft oder der Sauerstoff durch den Schlauch in das wässrige Medikament.

Dieses Medikament befindet sich in einen beengten Becker im Mundstück. Das Medikament wird so im Nebel zum Inhalieren umgewandelt. Angetrieben werden die Vernebler entweder elektronisch mit Plug-Ins oder batteriebetrieben. Düsenvernebler sind die bisher am zahlreichsten verwendeten. Sie sind einfach zu bedienen, haben aber beim Einschalten ein deutliches Vibrationsgeräusch.

Die Wirkungsweise von Inhalatoren besteht darin, dass diese das Arzneimittel in Form von Aerosolen freisetzt. Diese werden dann durch den Mund eingeatmet. Durch den Patienten selbst muss die Koordinierung des Arzneimittels vorgenommen werden. Durch den oben genannten Abstandshalter werden die vom Inhalator freigesetzten Aerosole auf. Diese werden durch gemächliche, tiefschürfende Atemzüge in den Mund aufgenommen. Jetzt muss der Patient die Luft ca. 10 Sekunden lang anhalten.

Damit wird bewirkt, dass sich die Aerosole an den Bronchialwänden absetzen können. Durch die Vernebler werden flüssige Medikamente unter der Hinzunahme von Druckluft oder Sauerstoff in einen Nebel umgewandelt. Die Nase des Patienten wird dabei mit einer Maske bedeckt, worüber dann der Nebel eingeatmet wird.

Damit auch alles richtig funktioniert, wird das Medikament in den Becher in der Maske eingefüllt. Mit dem Einschalten des Verneblers wird dann das flüssige Medikament in den Nebel zur Inhalation umgewandelt. Die Inhalation des Nebels sollte eine Dauer von 10 bis 20 Minuten betragen.

Abschießend ist noch auszuführen, dass sowohl Inhalatoren und Vernebler bei der Einnahme des verordneten Arzneimittels gleichermaßen wirksam sind. Bei den Inhalatoren handelt es sich um tragbare Geräte. In der Verbindung mit einem Abstandshalter sind diese Gräte effizienter.

Nichttragbar und auch teurer sind die Vernebler. Auch die Medikamente in flüssiger Form sind kostenintensiv und werden überwiegend in Krankenhäuser verwendet. Bei der Auswahl eines Vernebler Gerätes kann auf ein beliebiges zurückgegriffen werden. Das wichtigste bei der Nutzung des Verneblers ist das Sie die richtige Art der Anwendung lernen müssen. Nur so kann dann auch das verschriebene Arzneimittel Ihre Lunge vollständig erreichen und die Atemwegserkrankungen unter Kontrolle gebracht werden.

Inhalieren muss richtig erfolgen

Für einen Therapieerfolg tragen die technischen Voraussetzungen der Inhalationsgeräte einen wesentlichen Beitrag. Das richtige Atmen mit dem Gerät ist der weitere Beitrag für eine erfolgreiche Behandlung. Die Kombination vom Inhalationsgerät und richtiger Atmung bringt ein Erfolg. Eine langsame und in die tiefe gehende Inhalation bringt wesentlich mehr Medikamente in die Lunge und somit kann die abgelagerte Inhalationslösung seine Wirkung erreichen.

Wird im Gegensatz dazu die Atmung eilig und oberflächlich sein, werden zahlreiche der Aerosoltöpfchen im hinteren Rachenraum abprallen und ihr Ziel in der Lunge nicht erreichen.

Mit dem Inhalationsgerät inhalieren:

Die Handhabungen eines Inhalationsgerätes sind grundlegend. Die Patienten sollten nach Möglichkeit eine gerade lotrechte, sitzende oder stehende Haltung einnehmen. Haben Inhalationsgeräte ein Ein- und Auslaufventil, wie es beispielsweise bei den MicroDrop Geräte vorhanden ist, sollte die Patienten wie folgt vorgehen:

  • Es sollte ruhig und entkrampft ausgeatmet werden.
  • Das Mundstück ist mit den Lippen fest zu umschließen. Bei der Verwendung einer Maske ist auf den guten Sitz auf Mund und Nase zu achten.
  • Das Gerät muss eingeschaltet werden.
  • Das Einatmen muss ebenfalls ruhig und entkrampft erfolgen.
  • Das Atmen muss für einige Sekunden angehalten werden. Das ist notwendig, dass sich das zu inhalierende Medikament in den Bronchien die Zeit bekommt, um seine Wirkung auch richtig zu entfalten.
  • Ob beim Mundstück oder bei der Maske ist langsam auszuatmen
  • Diese eben beschriebenen Vorgänge sind so lange durchzuführen, bis die Inhalationsdosis aufgebraucht ist.
  • Bei der Beendung der Inhalation ist der Kompressor auszuschalten.
  • Eine Inhalation ausschließlich über die Nase bei einer Therapie für die unteren Atemwege ist nicht zu empfehlen. Babys und Kleinkinder bilden hierbei eine Ausnahme, diese müssen über eine Maske inhalieren, da dieser Personenkreis über den Mund nicht tatkräftig inhalieren kann.

Das sollten sie beim Inhalationsgrät beachten

Anliegen einer Kaufberatung ist es auch, dass richtige Produkt für das Inhalieren auszuwählen. Dazu sollten die nachfolgenden Punkte hilfreich zur Seite stehen:

  • Als ideale Inhalatoren können die Geräte bezeichnet werden, die sowohl von Kindern als auch Erwachsenen verwendet werden können. Dazu gehört auch, dass ein umfangreicher Zubehör mit unterschiedlichen Größen von Maskendabeisein sollten.
  • Die Bezeichnung als Vernebler tragen Inhalatoren, die durch Druckluft, Ultraschall- oder auch durch die Schallmembrantechnologie in der Lage sind, Medikamente zu vernebeln. Bei den hier genannten Geräten handelt es sich in erster Linie um elektrische Inhalatoren. Diese Geräte werden zum Beispiel bei Asthma eingesetzt, werden aber auch bei einer typischen Erkältungskrankheit sehr gerne verwendet.
  • Unterscheiden können wir bei den Geräten zwei verschiedene Typen. Das sind die Hand- und Tischmodelle. Leise und leicht sind die Handmodelle. Die Tischgeräte sind, und das wird durch den vorhandenen Kompressor hervorgerufen, zum Teilweise etwas Laut. Als Vergleich für die Lautstärke wird hier das Betreiben einer Nähmaschine genannt. Von Kindern werden die Tischgeräte nicht so gemocht.

Leider, und das muss an dieser Stelle besonders betont werden, wird die Wirkung, die durch das Inhalieren für die Gesundheit erreicht werden kann, derzeit immer von vielen Menschen sehr stark unterschätzt. Statische Umfragen haben ergeben, dass noch vor wenigen Jahren gerade einmal fünf Prozent der Befragten über zehnmal in einem Jahr inhaliert haben.

Das ist einerseits eine erfreuliche Tatsache, dass Menschen keine chronischen Beschwerden haben. Doch auf der anderen Seite muss auch einmal gesagt werden, dass Menschen bei einer Erkältung oder dergleichen auf eines der effizientesten Hausmittel keine Anwendung hatten.

Wohltuend wirken kann eine Verwendung von Inhalatoren nicht nur bei einem Bronchialasthma. Durch die Anwendung wird die Schleimlösung beispielsweise bei einer Erkältung beschleunigt. Bei einem Kauf sollten Sie auch darauf achten, welch einen Zweck das Gerät erfüllen soll.

Benötigen Sie zum Beispiel für die Behandlung der oberen Atemwege eine geringe Partikelgröße des zu vernebelnden Medikaments, haben solche Geräte auch die Discounter wie beispielsweise Aldi solche Inhalatoren oftmals in den Sonderangeboten.

Auf welche Dinge sollten Sie beim Kauf eines Inhalators achten?

Haben Sie ein Problem mit Ihrer Atmung, so sollte, dass Inhaliergerät maßgeblich dazu beitragen, das Ihre Atmung verbessert wird. Ihre Gesundheit muss gefördert werden, damit sich im Umkehrschluss auch die Qualität Ihres Lebens erhöht wird. Das dürfen auch keine Floskeln sein, wenn Sie solches in den Gebrauchsanweisungen Lesen.

Aus diesem Grund ist es für den Kauf wichtig, das Sie Vergleiche von Geräten anstellen. In den Vergleichsportalen werden leider nicht alle erhältlichen Geräte vergliechen und sind daher nur beschränkt nutzbar. Dabei ist es unerheblich, ob Sie das Gerät dann online oder in einem Geschäft in der Nähe kaufen.

Noch einige Anmerkungen zur Handhabung der Geräte zur Inhalation. Testen Sie bei einem Kauf in einem Geschäft, wie gut die Gesichtsmaske sitzt. Inspizieren Sie das Mundstück, das es auch keine scharfen Kanten hat, da man sich sehr schnell sonst an den Lippen verletzten kann. Was immer sehr unangenehm ist. Lassen Sie sich bei der Vorführung erklären, wie die Einzelteile zu reinigen sind.

Eine besondere Beachtung sollten Sie der Befüllung des Tanks mit der Inhalationslösung widmen.

Gibt dabei Besonderheiten oder ist es kinderleicht?

Die Lautstärke eines solchen Gerätes während des Gebrauches kann einen schon Nerven. Deshalb einmal testen, ob es Ihnen so genehm ist.

Vergessen Sie nicht, sich die Anleitung kurz anzuschauen, ob diese auch verständlich geschrieben ist. Ein Hinweis auch im Internet können Sie schon vor dem Kauf von vielen Geräten die Anleitungen lesen. Das kann Ihnen bei einer Entscheidung für ein spezielles Gerät sehr weiter helfen.

Vergleich von Inhalatoren

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Stiefung Warentest

Inhalatoren bei Stieftung Warentest

Häufige Leserfragen zum Thema “Inhalator”

1. Was ist ein Inhalator und wie funktioniert er?

Ein Inhalator ist ein medizinisches Gerät, das dazu dient, Medikamente in Form von Aerosolen oder Dämpfen in die Lungen zu liefern. Inhalatoren werden häufig zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) eingesetzt. Das Gerät ermöglicht es dem Medikament, direkt in die Lungen zu gelangen, wo es benötigt wird. Dadurch wird die Wirkung des Medikaments maximiert und mögliche Nebenwirkungen minimiert, da weniger Medikament im Rest des Körpers zirkuliert.

2. Welche Arten von Inhalatoren gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Inhalatoren, darunter Dosieraerosole, Trockenpulver-Inhalatoren und Vernebler. Dosieraerosole sprühen das Medikament als Aerosol aus, das der Patient dann einatmet. Trockenpulver-Inhalatoren verwenden ein Pulver, das der Patient einatmet. Vernebler sind elektrische Geräte, die eine Flüssigkeit in einen feinen Nebel umwandeln, den der Patient dann einatmet.

3. Wie benutze ich einen Inhalator richtig?

Obwohl sich die genaue Anwendung je nach Art des Inhalators unterscheiden kann, gibt es einige allgemeine Schritte, die Sie befolgen sollten. Zunächst sollten Sie den Inhalator vorbereiten, indem Sie ihn laden oder, falls erforderlich, das Medikament einfüllen. Dann sollten Sie tief ausatmen, den Mundstück des Inhalators an Ihren Mund ansetzen und tief einatmen, während Sie das Medikament freisetzen. Halten Sie den Atem für einige Sekunden an, bevor Sie langsam ausatmen. Es ist wichtig, die genauen Anweisungen des Herstellers und Ihres Arztes zu befolgen, da die korrekte Anwendung wesentlich für die Wirksamkeit des Medikaments ist.

4. Kann ich einen Inhalator verwenden, wenn ich nicht an Asthma oder COPD leide?

In einigen Fällen kann ein Arzt einen Inhalator für jemanden verschreiben, der nicht an Asthma oder COPD leidet. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn eine Person an einer anderen Atemwegserkrankung leidet oder wenn eine vorübergehende Atemnot auftritt. Es ist jedoch wichtig, einen Inhalator nur unter Anleitung eines Arztes zu verwenden, da die unsachgemäße Anwendung zu Nebenwirkungen führen kann.

Letzte Aktualisierung am 2.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
12%Bestseller Nr. 1
Meowyn Inhalationsgerät für Erwachsene und...
  • [USB-C WIEDERAUFLADBAR] Das Vernebler inhaliergerät...
  • [Hocheffiziente Vernebelung]: Der tragbare Vernebler...
Bestseller Nr. 2
Inhalator grau
  • 2 soft-aufsätze für die mund-nasen-offnung - weiche und...
  • Hygienisch, da einfach austauschbar: ideal bei der Nutzung...
Bestseller Nr. 3
Dr. Junghans Medical 50030 Inhalator, Kunststoff...
  • Original Dr Junghans Inhalator Kunststoff weiß
  • Inhalator bei Erkältungskrankheiten
Bestseller Nr. 4
AU YAT Inhalationsgerät, Wiederaufladbarer USB C...
  • Klein und leise: AU YAT inhalationsgerät misst nur 4 x 6 x...
  • Tragbar und handlich: AU YAT inhalationsgerät kinder ist...