StartKosmetik BlogTipp - Rasieren mit Rasieröl

Tipp – Rasieren mit Rasieröl

Tipp – Rasieren mit Rasieröl

Statt einer dicken Schicht Schaum nur ein dünner Film Öl. Kann die Rasur damit funktionieren? Wir haben das Rasieröl ausprobiert.

Das Prinzip dahinter

Scharfe Klingen treffen auf zarte Haut – autsch! Wer aus der Not heraus schon mal ohne alles rasiert hat, weiß, wie nützlich sämtliche Arten von Haut-Conditionern für die Rasur sind: Sie bilden einen Schutz zwischen Haut und Klingen, machen die Härchen weich und lassen den Rasierer besser gleiten. In Rasierschaum gelingt das durch Weichmacher, Feuchtigkeitsspender und Aufschäumer. Die braucht Rasieröl gar nicht. Öl spendet natürlicherweise Feuchtigkeit, und dass es auf der Haut gut gleitet, hat sich schon in der Hautpflege und Massage erwiesen.

So geht es

Mit dem Pumpspender einige Tropfen Rasieröl in die Hände geben und auf der noch nassen Haut von Beinen, Achseln oder Bikinizone verreiben. Weil sich die Feuchtigkeit mit dem Öl verbindet, genügt diese kleine Menge. Etwa eine Minute einwirken lassen, damit das Öl die Haare erweicht und die Haut pflegen kann. Dann den Rasierer über die Haut ziehen. Wichtig: Die Klingen zwischendurch immer wieder gründlich mit heißem Wasser abspülen, um Härchen und Öl zu entfernen.

Super

Vor allem, wenn man sich nicht im eigenen Badezimmer rasiert, ist Rasieröl superpraktisch. Die kleine Flasche ist extrem ergiebig, sodass sie theoretisch eine halbjährige Weltreise begleiten kann. In der Rezeptur punktet das Rasieröl mit Natürlichkeit: Es enthält fünf pflanzliche Öle. Die sind sehr sanft auch zu empfindlicher Haut und sorgen bei allen Hauttypen für Extrapflege.

Naja

Das farblose Öl macht es schwieriger, sicher zu erkennen, wo man sich bereits rasiert hat. Und die Gleitfähigkeit des Öls sorgt auch für einen Glitschfaktor: Die Dusche muss nach der Anwendung von eventuellen Ölresten gereinigt werden.

Schaumschläger

Rasiergel oder -schaum sind die bewährten Rasurassistenten. Bei der weißen Schaumschicht ist der Weg der Klinge gut zu erkennen. Viele Produkte verwöhnen die Sinne dazu mit einem leckeren Duft. Doch worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen Gel und Schaum? Ganz einfach: Während Schaum fix und fertig aus der Dose kommt, verwandelt sich das Gel erst durchs Aufschäumen auf der feuchten Haut in die fluffige Masse.

Bartpflege & Rasur: Tipps für die Rasur der Konturen des Vollbartes & Bartpflege | blackbeards

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Anzeige -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 AMERICAN CREW – Ultra Gliding Shave Oil, 50 ml,... AMERICAN CREW – Ultra Gliding Shave Oil, 50 ml,... Aktuell keine Bewertungen 9,88 EUR
2 Störtebekker® Premium Rasieröl für... Störtebekker® Premium Rasieröl für... Aktuell keine Bewertungen 17,99 EUR
3 Rasieröl für den ganzen Körper - Shaving Oil... Rasieröl für den ganzen Körper - Shaving Oil... Aktuell keine Bewertungen 9,99 EUR
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber und Autor von Corporel Kosmetik Magazin ist es mir eine Freude über das Thema Kosmetik zu schreiben, neue Trends zu entdecken, oder bei Problemen zu helfen.

- Werbung -

Autoren gesucht!

Du magst gerne Texte schreiben und vom Erfolg deiner Texte Jahr für Jahr Partizipieren?

Autoren Info - Verdienst und Anmeldung

Dann melde Dich und mach mit! caseconcept@gmail.com