Tipps für eine tolle Frühlingshaut!

Hautpflege Frühlingshaut Haut Pflege Kosmetik
javi_indy/shutterstock.com

Tipps für eine tolle Frühlingshaut!

Mach es gut Winterhaut! Ab jetzt möchten wir einen strahlenden Teint für den Frühling!

Es ist Zeit sich von müder Winterhaut zu verabschieden. Der Frühling ist da und bringt frischen Wind – sowohl in der Natur als auch bei Ihrer Haut. Die im Winter genutzten reichhaltigen Pflegeprodukte benötigen Sie nun nicht mehr. Stattdessen sind eine frische Beauty-Pflege mit einer leichten Schattierung und ein Make-up in auffällig bunten Farben ein Muss. Wir haben für Sie die besten Tipps und Tricks für einen frühlingshaften Teint!

Hegen und Pflegen

Die kalten Tage sind vorbei und draußen wird es wärmer und freundlicher. Mit der Änderung der Temperaturen, ändern sich auch die Bedürfnisse Ihrer Haut. Im Gegensatz zum Winter, in dem die Haut viele Lipide benötigt, sollten Sie jetzt mehr Wert auf Feuchtigkeit legen. Es besteht nicht mehr die Gefahr der schnellen Austrocknung, weswegen Sie Pflegeprodukte wie Fluide oder Gels gut verwenden können. Bei besonders empfindlicher Haut sollten Sie zu Produkten ohne Konservierungsstoffe, Duftstoffe und Parabene greifen.

Mit dem Frühling kommt auch oft die Frühjahrsmüdigkeit. Aber keine Angst vor einem müden Teint. Dagegen helfen regelmäßige Peelings. Mittlerweile gibt es neben den grobkörnigen Peelings auch sanftere Pflegeprodukte mit Alphahydroxysäure, die besonders für sensiblere Hauttypen geeignet sind und jede Haut frisch und jung aussehen lassen.

Frühjahrspflege für die Haut

Durch den Winter ist die Haut oft fahl und trocken geworden. Aufgrund der monatelangen Kälte, haben wir uns warm angezogen und oftmals mehrere Schichten übereinander angezogen. Viel Luft ist dadurch nicht an die Haut gekommen. Für den Frühling möchten wir natürlich auch die Haut an Armen und Beinen wieder zart und weich erscheinen lassen. Dafür eignen sich ebenfalls Peelings, die den Körper von abgestorbenen Hautschuppen reinigen. Vergessen Sie jedoch nicht nach dem Peeling Ihre Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Nutzen Sie dafür Produkte aus Jojoba- oder Mandelöl, denn dadurch bekommt Ihre Haut viel Pflege und Schutz. Auch für eventuelle Problemzonen an Schenkeln, Hüften oder Bauch wurden bereits die perfekten Pflegeprodukte entwickelt. Es handelt sich meist um Gels, die Koffein oder Retinol enthalten und dadurch für ein straffes Gefühl an den betroffenen Stellen sorgen.

Frühlingpflege so gehts

Neben der passenden Pflege ist eine gesunde Ernährung die Grundlage für eine schöne Haut. Obst und Gemüse sollten sich demnach täglich auf Ihrem Teller befinden, denn in ihnen stecken regelrecht Wunderwaffen. Achtet man darauf sich gesund zu ernähren, werden teure Pflegeprodukte, die oft utopische Ergebnisse versprechen, zur Nebensache.

  • Der fantastische Wirkstoff Carotinoid ist z.B. in Karotten, Süßkartoffeln, Mangos und Tomaten enthalten. Er lässt Ihre Haut frisch und gesund erscheinen und verbessert zunehmend das ganze Hautbild. Dehnungsstreifen, Cellulite oder Falten werden weniger sichtbar.
  • Für mehr Vitamin A sollten Sie zu Romanasalat greifen. Dadurch bekommen Sie einen strahlenden Glow
  • Auch Nüsse beinhalten wichtige Nährstoffe. Vitamin E können Sie am besten über Mandeln zu sich nehmen, die wertvollen Omega-3-Fettsäuren verstecken sich in Walnüssen und Avocados beinhalten ungesättigte Fettsäuren.

Make-up wie ein Blumenstrauß

Neben der richtigen Pflege als Grundlage fehlt Ihnen nur noch das passende Make-up, um das Gesicht frisch erscheinen zu lassen. Und haben Sie keine Sorge. Es benötigt keine großen Zaubereien, um Ihnen den perfekten Frühlingslook zu verleihen. Ein paar Make-up Tricks sind bereits ausreichend. Verwenden Sie z.B. BB oder CC Cremes, bekommen Sie eine makellose Ebenmäßigkeit ohne dabei die Haut zu stark abzudecken.

Für den Frühling eignet sich z.B. ein Rouge in Pfirsich- oder Rosatönen. In Verbindung mit einem farblich abgestimmten Lipgloss passen Sie perfekt für den Frühling und wecken vielleicht sogar die ersten Frühlingsgefühle. Gesetzte Highlights an den Wangenknochen, unter den Augenbrauen und am Amorbogen runden das Gesamtbild ab. Dabei gilt: haben Sie einen hellen Hauttyp, sollten Sie zu pinkfarbenen Grundtönen greifen; pfirsichfarbene Highlighter dürfen bei dunkleren Hauttypen nicht fehlen, denn sie sorgen für einen wärmeren Teint.

Und jetzt starten Sie gut in den Frühling!

Anzeige
12%Bestseller Nr. 1
Weihnachts-Kranz Wand- Tür Hängedeko Anhänger...
Augproveshak
13,85 EUR - 12% 12,24 EUR
Bestseller Nr. 2