Avellanaöl – Wirkung Haut bis Sonnenschutz

Avellanaöl Pflanzenöl Naturkosmetik
Avellanaöl Pflanzenöl Naturkosmetik Bo Valentino/shutterstock.com

Avellanaöl – Wirkung Haut bis Sonnenschutz

Gevuina Avellana Molina Seed Oil

Botanisch gesehen gehört Gevuina avellana zu den Silberbaumgewächsen (Proteaceae) und damit zur gleichen Familie wie die Macadamianuss, die auch als australische Haselnuss bezeichnet wird.

Die Samen beinhalten hohe Anteile an Proteinen und bis zu 50% ÖI, das üblicherweise durch Pressung gewonnen wird.

- Werbung -

Vor dem Pressen werden die Nüsse geschält, gemahlen und erhitzt, gewonnen wird Öl und eine Nusspaste, die noch einen relativ hohen Restgehalt an Öl aufweist.

Aus diesem Grund werden ebenfalls alternative Extraktionsmethoden mit Enzymen eingesetzt, die die Ausbeute erhöhen und die Qualität des Öls verbessern sollen.

In Europa erfreut sich Avellanaöl keiner großen Bekanntheit und ist sehr selten im Handel erhältlich.

Inhaltsstoffe von Avellanaöl

Das helle Öl aus der sogenannten chilenischen Haselnuss weist einen zarten, leicht erdigen Geruch auf und ist in seinem Fettsäure Spektrum vollkommen anders als das europäische Haselnussöl.

Besonders herausragend ist sein hoher Gehalt an Palmitoleinsäure, welches in pflanzlichen Ölen sehr selten vorkommt. Durch diesen besonderen Inhaltsstoff ist es es für sensible und reife Haut sehr gut geeignet.

Es handelt sich um eine Fettsäure, die ansonsten vor allem im Rückenfett des Nerzes nachgewiesen werden kann, das kosmetisch als Minköl vermarktet wird.

Die in der Gesamt Tocopherol Fraktion dominierenden a-Tocotrienole (ca 13 mg/100g) erhöhen seine oxidative Stabilität. Avellanaöl lässt sich hervorragend in lichtexponierte kosmetische Präparate einarbeiten

Kosmetischer Einsatz Avellanaöl

Avellanaöl ist ausgesprochen verträglich, auch bei gereizter oder irritierter Haut und selbst für Menschen empfohlen, die an Neurodermitis leiden. Außerdem soll es über einen hohen Lichtschutzfaktor verfügen.

Studien zufolge absorbiert Avellanaöl offenbar kurzwellige UV-Strahlung und lässt nur bräunende Strahlen passieren.

Einige Anwender schildern sehr positive Erfahrungen mit diesem Öl, auch als alleinigen Sonnenschutz und durchwegs Positives darüber zu berichten.

Selbst einen mehrstündigen Aufenthalt im Garten habe die Haut ohne Rötungen überstanden.

Avellanaöl als Haut Sonnenschutz Kaufen

Das Öl zieht durch den hohen Gehalt an Palmitoleinsäure sehr schnell ein und hinterlässt ein ausgesprochen weiches und angenehmes Hautgefühl.

Da sein Linolsäuregehalt gering ist, bietet sich in nächtlichen Pflegepräparaten eine Kombination mit anderen Ölen an, die Linol- und Linolensäure enthalten wie beispielsweise Hanföl.

Auch Johannisbeersamenöl, Wildrosenöl und Nachtkerzenöl sehr gute Begleiter. In Sonnenschutzformulierungen und Tagespräparaten ist es hervorragend aufgehoben, sollte dort jedoch ausschließlich mit ebenfalls lichtstabilen Ölen kombiniert werden.

Häufige Leserfragen zum Thema “Avellanaöl”

Frage 1: Was ist Avellanaöl und woher kommt es?

Avellanaöl, auch bekannt als Haselnussöl, wird aus den Nüssen des Haselnussbaums (Corylus avellana) gewonnen. Dieser Baum ist in vielen Teilen der Welt verbreitet, insbesondere in Europa und Asien. Das Öl wird durch Kaltpressen der Haselnüsse extrahiert und hat eine leichte, nussige Duftnote. Es ist reich an Nährstoffen, einschließlich Vitamin E, Fettsäuren und Antioxidantien.

Frage 2: Welche gesundheitlichen Vorteile hat Avellanaöl?

Avellanaöl hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Es enthält eine hohe Konzentration an einfach ungesättigten Fettsäuren, die dazu beitragen können, den Cholesterinspiegel zu senken und das Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren. Darüber hinaus hat das Öl starke antioxidative Eigenschaften aufgrund seines hohen Gehalts an Vitamin E.

In der Hautpflege ist Avellanaöl dafür bekannt, dass es tief in die Haut eindringt und diese hydratisiert, ohne die Poren zu verstopfen. Es kann dazu beitragen, Akne zu reduzieren und die Haut straffer und glatter zu machen.

Frage 3: Wie wird Avellanaöl in der Küche verwendet?

Avellanaöl hat einen ausgeprägten, nussigen Geschmack, der es ideal für eine Vielzahl von kulinarischen Anwendungen macht. Es kann zum Kochen, Backen, Braten und sogar als Salatdressing verwendet werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass Avellanaöl einen niedrigen Rauchpunkt hat, was bedeutet, dass es bei hohen Temperaturen anfängt zu rauchen und seine gesunden Eigenschaften verlieren kann. Daher ist es am besten, es bei niedriger bis mittlerer Hitze zu verwenden oder roh zu konsumieren, um seine Nährstoffe zu erhalten.

Frage 4: Wo kann ich Avellanaöl kaufen und worauf sollte ich beim Kauf achten?

Avellanaöl ist in vielen Lebensmittelgeschäften, Bio-Läden und online erhältlich. Beim Kauf von Avellanaöl sollten Sie auf ein paar Dinge achten. Erstens, suchen Sie nach Öl, das kaltgepresst ist. Dies bedeutet, dass das Öl ohne Hitze oder Chemikalien extrahiert wurde, was dazu beiträgt, seine Nährstoffe zu erhalten.

Zweitens, überprüfen Sie das Verfallsdatum. Avellanaöl hat eine begrenzte Haltbarkeit und sollte innerhalb von sechs Monaten nach dem Öffnen verwendet werden. Es sollte an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden, um seine Qualität zu erhalten.

Schließlich, wenn möglich, kaufen Sie Bio-Öl. Dies stellt sicher, dass die Haselnüsse ohne den Einsatz von Pestiziden oder anderen Chemikalien angebaut wurden.

Letzte Aktualisierung am 2.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Bestseller Nr. 2
R V Essential Reines Haselnuss Träger Öl 30ml...
  • Die Bekannteste Marke
  • 100% Rein Und Natürlich
Bestseller Nr. 3
coeur de beauté - Natürliches Avellana Öl -...
  • Naturreine Wirkstoffkosmetik: hohe Wirksamkeit durch...
  • Ideal für sensible und reife Haut: Der hohe Anteil an...
Bestseller Nr. 4
LebensGlück. Weihrauchöl, naturreines...
  • WEIHRAUCH (boswellia carterii) aus Wildsammlung - 100%...
  • WILDSAMMLUNG – naturbelassen I ohne Tierversuche I ohne...