Start Make up & Schminken Die besten Make-up Tricks gegen Schlupflider

Die besten Make-up Tricks gegen Schlupflider

-

Die besten Make-up Tricks gegen Schlupflider

Schlupflider können vorkommen, wenn mit zunehmendem Alter die Spannkraft des Bindegewebes an Kraft verliert. Jedoch können sie auch genetisch veranlagt sein. Dadurch, dass die Haut erschlafft, wird das bewegliche Lid von einem hängenden Augenlid überdeckt. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten, um Schlupflider entfernen zu lassen, sei es operativ oder mithilfe von korrigierenden Klebestreifen.

Jedoch kannst du auch mit Make-up deine Schlupflider leicht kaschieren, du musst nur wissen wie. Mit den folgenden Tipps kannst du deine Augen größer schminken um wacher und frischer auszusehen. Du kannst deine Schlupflider einfach kaschieren und erfährst außerdem, was du beim Schminken von hängenden Lidern unbedingt vermeiden solltest.

Der Lidschatten

Du solltest unbedingt auf dunklen Lidschatten verzichten, denn dadurch, dass dein Lid sowieso schon schmal ist, bekommt es noch zusätzliche Tiefe und kann in den schlimmsten Fällen weiter verschwinden.

Stattdessen kannst du leichte und hell schimmernde Farben verwenden, um dein Augenlid so besser hervorzuheben. Wenn du die helle Farbe auf dein ganzes bewegliches Lid aufträgst und dazu noch etwas Highlighter in die Augenwinkel und unteren Braubogen gibst, sollte das für ein optisches Lifting sorgen und deine Schlupflider sind Geschichte.

Die Lidfalte

Vielleicht hast du ja schon einmal von dem sogenannten Bananentrick gehört? Wenn nicht, diese Anwendung ist sehr beliebt, weil man damit Schlupflider ideal kaschieren kann. Du kannst hierbei in einem dunklen Braun oder Grau einen Bogen rund um das bewegliche Lid schminken. Du schminkst einfach am oberen Augapfel entlang. Es gibt jedoch noch einen besseren Weg, deinen Schlupflidern den Kampf anzusagen.

Und so einfach geht’s: Du schminkst dir eine Lidfalte dort, wo normalerweise eine wäre. Dafür schaust du in den Spiegel, startest am äußeren Augenrand, benutzt eine dunkle Nuance und malst beim Ende der Lidfalte nach oben und sofort auf das Lid, bis dahin, wo sich die eigentliche Lidfalte befinden sollte. Wenn du das gemacht hast, verblende die Farbe. Du solltest aber aufpassen, die dunkle Farbe nicht mit der helleren zu mischen. Es kann vielleicht etwas dauern, bis du den Dreh raus hast, aber dieser Trick wird dir definitiv dabei helfen, die überschüssige Haut an deinem Lid zu kaschieren.

Der Lidstrich

Vor allem, wenn du hängende Lider hast, solltest du wirklich auf einen dunklen und breiten Lidstrich verzichten, da du sonst auch noch den Rest deines sichtbaren Lids verdunkelst. Auch optisch wirken deine Augen dabei noch kleiner, als sie ohnehin schon sind.

Wenn deine Augenlider kaum hängen, musst du nicht vollkommen auf einen Lidstrich verzichten. Du kannst daher mit einem extra schmalen Eyeliner einen ganz dünnen Strich ziehen, damit dieser mehr oder weniger in den Wimpern verschwindet. Wenn du danach mit dem Eyeliner nach oben und etwas außen ziehst, wirkt dein Auge etwas verlängert und nicht so klein.

Die Wasserlinie

Du solltest unbedingt auf dunklen Kajal am unteren Lid verzichten, da dieser deine Augen optisch noch kleiner erscheinen lässt.

Dafür könntest du stattdessen helle Farben verwenden – weißer Kajal in die Wasserlinie wäre eine ideale Lösung, um deine Augen größer wirken zu lassen.

- Anzeige -
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Vichy Liftactiv Augen, 15 ml Creme
L\'Oreal Deutschland GmbH - Badartikel
24,90 EUR
Avatar
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber und Autor von Corporel Kosmetik Magazin ist es mir eine Freude über das Thema Kosmetik zu schreiben, neue Trends zu entdecken, oder bei Problemen zu helfen.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API